Eröffnung der Jubiläumsfeierlichkeiten

Ab Freitag mutiert der Bundesplatz zu einer Raketenstartrampe. Alles ist bereit für einen fulminanten Start! Und wie es sich gehört für einen so geschichtsträchtigen Moment gibt es Reden und intergalaktische Musik.

FREITAG, 28.06.2019, AB 17:30 UHR / BUNDESPLATZ

Gemeinsam feiern wir den erfolgreichen Start der Berner Mission «50 Jahre Weltraumforschung» und freuen uns auf spannende, inspirierende und erlebnisreiche Tage ganz im Zeichen der Wissenschaft.

Der stimmgewaltige Marius Bear und die intergalaktischen Klänge von Yokko sorgen für den richtigen Soundtrack und mit allerhand Feinem und Flüssigem feiern wir weiter.

Der Mond sieht uns dabei leider nicht zu – im Juni geht er bereits in frühen Abendstunden bereits wieder unter. Schade, er hätte seine helle Freude!

Ansprachen (17.30 Uhr)

 
Prof. Dr. Christian Leumann Rektor Universität Bern
Alec von Graffenried Stadtpräsident
Edward T. McMullen Botschafter der USA
Hannes Zaugg-Graf Grossratspräsident

Marius Bear (19 Uhr)

Wenn die Medien über ihn schreiben, dann greifen sie zu Superlativen: Seine Stimme sei zu gross für die Schweiz. Er sei der Schweizer Joe Cocker. Seinem Auftritt auf dem Bundesplatz im Rahmen der Jubiläumsfeier geht ein unvergessliches Erlebnis voraus:

«Der Mond und die Mondlandung faszinieren mich schon immer. Am 20. Oktober 2017 habe ich Charlie Duke und Neil deGrasse Tyson an der Premiere des Films «Lunar Tribute» des Schweizer Fotografen und Filmemachers Rob Lewis in New York getroffen. Nach diesem Treffen erreichte meine Faszination eine neue Dimension. Duke erklärte uns im privaten Rahmen – anhand einer 3D Projektion des Mondes – an welcher Stelle sie 1972 gelandet sind, wie sich die Mondoberfläche anfühlte und was die Mission im Vorfeld für Vorbereitungen erforderte. Diese Erinnerung werde ich am 28. Juni mit auf die Bundesplatz-Bühne nehmen!»

Yokko (21 Uhr)

Vor einem Jahr haben sich die vier Musiker in's Vakuum der Stille zurückgezogen, um die Essenz ihrer Musik wiederzufinden. Nun sind sie zurück, so gross wie nie. Jede Note katapultiert cinematische Wellen durch intergalaktische Sphären und ist trotzdem nahe am Herzen. Der ideale Soundtrack für Mondsüchtige und Sternenreisende.